AUSBILDUNG - SEMINARE

LEHRPLAN?!


Einen allgemeinen Lehrplan zur schamanischen Lehre, gibt es nicht.
Zum Schamanen wird man berufen. 
Es wird Dir in die Wiege gelegt.
Und doch...


Und doch, ... gibt es Möglichkeiten,
sich darauf ein zu stellen, 
den Weg des Schamanen
zu gehen. Dabei, dem inneren Ruf zu folgen. Dem Herzen zu folgen.

Es geht darum, sich zu erinnern,
an die Pfade der Vorfahren.
Der Heiler unter ihnen.
Der Schamanen. 
Ratgeber. 
Weise. 

Und es geht bei der schamanischen "Ausbildung" auch darum,
die Kräfte der Ältesten, Weisen und Helfer, in uns wach zu rufen.
Zu aktivieren und zum aller höchsten Schutze und Wohle ein zu setzen. 

Bewährte Techniken können dabei helfen.
Diese werden umfangreich vermittelt.
Erfahrungswerte weiter gegeben.

Sowohl in Einzelarbeiten/Trainingseinheiten/Coachings,
als auch in Gruppen, bei Seminaren, Kursen und Workshops.
SEMINARE, KURSE, WORKSHOPS. 

Die SCHAMANISCHE "AUSBILDUNG"
- Individuelles Erkennen & Akzeptieren
- Einen persönlichen, individuellen Lehrplans ausarbeiten
- Vermittlung von Fertigkeiten und Kenntnissen/Sich erinnern
- Einzelunterricht in Kombination mit Seminaren und Workshops
- Orakel Arbeiten/Schamanen Orakel
- Die schamanische Trance/Verschiedene Techniken
- Beratung/Lebensberatung, als schamanischer Berater

- Schamanisches Reisen
- schamanische Hypnose 
- Rückführungen in frühere Leben

- Das Arbeiten mit dem persönlichen Kraft-Tier/Geist-Führer
- Zurückholen von Seelen & Seelen Anteilen
- Die Schamanen-Trommel/Rassel
- Jahreskreis-Feste Feiern

- Aussaugen und Einhauchen
- Arbeiten im initiatorischen Raum 
- Anrufung, das Arbeiten mit den Spirits,
- die Kraft der Ahnen/Ahnen-Arbeit rufen, heilen, nutzen

- Die Kraft der Natur in uns aktivieren,
- Naturgeister erkennen, die Elemente erleben
- Die weisse Büffelfrau auf Kraftort Reisen begleiten

Dem Ruf zu folgen, kann eine große Herausforderung sein.
Mit unter braucht es Mut, der zu sein, der man sein möchte.
Techniken wollen geübt und erfahren werden. In Theorie und Praxis.
Selbstheilungsprozesse setzen sich in Gang, werden verstärkt, Seelen erinnern sich ...
Auch braucht es verschiedenes Handwerkszeug.
Heilige Dinge. Instrumente, Kraft-Objekte. 
Bei einer schamanischen "Ausbildung",
erinnert sich die Seele, was es braucht.
Dann kann man diese, selbst herstellen oder
sie gelangen auf magische Art und Weise zum Schüler. 


Schamanismus lernen bedeutet auch, altes und neues Wissen, aus schamanischer Sicht, ins alltägliche Leben zu integrieren.
Ganz zu dem zu werden, wer die schamanischen Vorfahren einst waren oder wer man selbst in diesem Leben, wirklich sein will.  

Sich an alte Tradition und uraltes Wissen
zu erinnern und es sich wieder zugänglich zu machen.
Zeitgemäß gelebter Schamanismus, der Büffelfrau-Schamanismus,
ist ein Weg von vielen. Er dient auch der Selbsterkenntnis und Selbstermächtigung. 

 
Möglichkeiten/Weitere Informationen zur schamanischen Ausbildung, gibt es gerne per E-MAIL: Viola@DieweisseBueffelfrau.de

Informationen zu einzelnen Seminaren, Kursen, Workshops und anderen Arbeiten der weissen Büffelfrau, findet man beim Link TERMINE oder im BLOG der weissen Büffelfrau.